Direkt zum Seiteninhalt

Chronik 2007 -

 Chronik 2020

BESONDERHEITEN
Bis auf die Jahreshauptversammlungen der Abteilungen unseres Vereins vor dem behördlich verordneten Lock down fanden keine Aktivitäten des Schützenvereins mehr statt. Sämtliche Veranstaltungen und auch unser Schützenfest vom 21.08. bis 25.08.2020 mussten abgesagt werden. Dies galt auch für das Kinderschützenfest am 16.08.2020.

Unser Schützenkönig Bodo Immig und seine Königin Mechthild Braun-Immig hatten zugesagt, dem Verein auch für dieses schwere Jahr als Majestäten zur Verfügung zu stehen. Damit wurde die beste Planungshilfe für alles Weitere und auch für das Schützenfest 2021 geschaffen. Mit unseren Vertragspartnern konnten wir kostenneutral neue Vereinbarungen für das Jahr 2021 treffen. Für diese Bereitschaft bedanken wir uns ganz herzlich.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird daher an dieser Stelle die gemeinsame Erklärung des Präsidenten und des Vizepräsidenten bekannt gegeben:

„Liebe Schützenkameradinnen, liebe Schützenkameraden,

die Corona-Krise macht auch vor dem Schützenverein Obrighoven keinen Halt.
Wir alle haben eine Verantwortung für die Gesellschaft, unsere Mitmenschen und Nachbarn. Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir deshalb seit Montag, den 15.03.2020, sämtliche Veranstaltungen des Schützenvereins Obrighoven bis auf weiteres abgesagt. Dazu gehören auch Veranstaltungen der Einheiten einschließlich unserer Jahreshauptversammlung am 20.03.2020.

Diese Entscheidung haben wir im Einklang mit den Erlassen der Landesregierung NRW sowie den Verfügungen der Stadt Wesel getroffen.

So wollen auch wir unseren Teil dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 zu verlangsamen. Wir bitten um Euer Verständnis.

Weitere Informationen zu den neuen Veranstaltungs-Terminen / Mitteilungen findet Ihr hier auf der Startseite des Internetauftritts.

Bis dahin wünschen wir Euch und Euren Familien viel Gesundheit.

Mit kameradschaftliche Grüßen

Michael Hergaden    Klaus Strößer
Präsident     Vizepräsident"

Wir gedenken der vielen gestorbenen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland und in der ganzen Welt mit einer Beflaggung an den Schützenfesttagen in diesem Jahr in einer für uns nicht gewohnten Stille.

Folgende Veranstaltungen mussten in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden:
- Jahreshauptversammlung des Bataillons
- Kameradschaftsabend des Spielmannszuges
- Franz-Etzel-Pokalschießen
- Stadtkönigschießen
- Familiennachmittag
- Kompanieschießen 1. Kompanie
- Theaterabend der Theatergruppe
- Vatertagstour 3. Kompanie
- die Schützenfeste der benachbarten Schützenvereine, sogar das 125-jährige Jubiläum von Flüren
 und das 175-jährige Jubiläum der Bürgerschützen Wesel
- Kompanieschießen 2. Kompanie
- Kompaniefest 3. Kompanie
- Kaiserschießen
- Kompaniefest 1. Kompanie
- Sonnenstrahlenschießen Jungschützen
- Vorstand und Beirat – Ablauf Schützenfest
- Bataillonsschießen
- Schützentag
- Beförderungsversammlung 3. Kompanie
- Vogel.- und Pokalschießen der Kinder
- Sitzung Vorstand und Einheitsführer
- Lauerhaasschießen 3. Kompanie
- Heimat- und Erntedankfest
- Thronzahlung
- Bataillonsversammlung
- Kompaniefest 2. Kompanie
- Gedenkfeier Volkstrauertag
- Terminplanung Vorstand und Beirat
- Seniorennachmittag
- Fahrradtour und Weihnachtsfeier der Schießgruppe

Sowohl für die Jahreshauptversammlung am 20.3.2020 als auch für die Bataillonsversammlung am 6.11.2020 war folgende Tagesordnung vorgesehen:

- Begrüßung
- Verlesung und Genehmigung der letzten Niederschrift
- Kassenbericht zum Geschäftsjahr 2019
- Bericht der Kassenprüfer
- Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes
- Wahl neuer Kassenprüfer
- Wahl eines Bataillonsschießoffiziers
- Beförderungen und Auszeichnungen
- Wahl zur Ehrenmitgliedschaft
- Verschiedenes

Alle Bemühungen und Anstrengungen des Bataillonsvorstandes, unter Beachtung aller strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen im Einvernehmen mit unserem Vereinswirt noch in diesem Jahr eine Jahreshauptversammlung durchzuführen, scheiterten an dem zu diesem Zeitpunkt bereits ausgesprochenen Teillockdown der Landesregierung im Einvernehmen mit der Bundesregierung.

Hier zeigte sich leider wieder die ganze Tragweite des Unverständnisses und der Verantwortungslosigkeit weiter Bevölkerungsteile, die trotz aller Aufklärung nicht auf Urlaub, Partys und Demonstrationen verzichten können. So kommt durch dieses niederschwellige Verhalten von Randgruppen für immer noch den Großteil der verständigen und rücksichtsvollen Bevölkerung leider das kulturelle und heimatverbundene Leben zum Erliegen.

Wir hoffen auf Einsicht und Besserung! Lasst uns in Zukunft wieder gradlinig denken.

Anfang Dezember wurde dann der harte Lock down ausgesprochen, der diesmal weiter ging, als im Frühjahr.

Zum Jahresende hatte der Bataillonsvorstand alle Schützenkameradinnen und –kameraden auf dem Postwege angeschrieben und sich für die Treue zum Verein bedankt. Ein besonderer Dank ging dabei auch an die einzelnen Einheiten, die trotz aller Einschränkungen ihre Aufgaben in vorbildlicher Form erledigt haben. Dieser Dank ist verbunden mit den besten Wünschen für ein friedliches und schönes Weihnachtsfest und für ein gutes und gesundes neues Jahr. Gemeinsam kommen wir durch diese schwere Zeit.

Auch die verschiedenen Einheiten (Kompanien, Reiterzug, Jungschützenzug, Spielmannszug, Schießgruppe) haben sich ganz besondere Mühe gegeben, sogar in den Zeiten des totalen Lockdowns ihre aktiven und passiven Mitglieder zu betreuen. Es gab persönliche Besuche an der Haustüre mit kleinen Geschenken sowie die Übermittlung von Weihnachtsgrüßen durch den Spielmannszug auf ganz besonders originelle Art und Weise. Man kann sich gut vorstellen, dass sich die Schützenkameradinnen und Kameraden über diese persönliche Ansprache sehr gefreut haben.

JUBILÄEN

Leider konnten unsere Jubilare in diesem Jahr nicht im Kreis der Schützenkameradinnen und –kameraden geehrt werden. Dennoch sollen sie nicht unerwähnt bleiben. Die Chronik ist dafür die geeignete Stelle.

75 Jahre
Herbert Reismann

60 Jahre
Heinz-Hermann Grütter

50 Jahre
Karl Heinz Alberts, Ulrich Knorth, Heinrich Hochstrat, Friedrich Schanzmann

40 Jahre
Lothar Berger, Egon Hlawitschka

25 Jahre
Jörn Bergmann, Jörg Schmäh, Martin Hochstrat, Volker Taubach, Andre Sauerbach, Andre Nissing, Mario Janßen, Gerhard Gabor, Dieter Weidner, Klaus Kalkmann, Günter Schlümer, Barbara Kühne, Werner Schulte, Frank Hanauska

Herzlichen Glückwunsch. Wir werden die Ehrungen, sobald dies möglich ist, nachholen.

EHRENGEDENKEN
Wie alle Schützenvereine, so ist in diesem Jahr auch unser Schützenfest der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Dies war jedoch kein Grund, nicht unserer Verstorbenen zu gedenken.

Unser Schützenfest hätte vom 21.08. bis 24.08.2020 stattgefunden. Auftakt dazu wäre, wie immer, unter Anwesenheit des Bataillons, das Totengedenken am Lauerhaas gewesen. Die diesjährige Situation war jedoch kein Grund, dieses Zeremoniell ausfallen zu lassen. Jedoch konnte das Gedenken nur in ganz kleinem Rahmen stattfinden. Bedingt durch den Bauzaun am Ehrenmal am Lauerhaas wurde die Zeremonie in diesem Jahr, wie schon einmal 2013, am Friedenswäldchen durchgeführt. Dazu hat die 1. Kompanie den Platz um das Ehrenmal aufgeräumt und gesäubert. Ein Dank an dieser Stelle an die 1. Kompanie.

Stellvertretend für alle Schützenkameraden hat unser Präsident Michael Hergaden am 21.08.2020 um 19:00 Uhr, also zur üblichen Uhrzeit der Schützenfesteröffnung,  am Ehrenmal am Friedenswäldchen unter Anwesenheit des Vizepräsidenten Klaus Strößer und des 1. Fahnenoffiziers Peter Pomp, der verstorbenen Schützenkameraden, den Verstorbenen der Corona-Pandemie in Deutschland und der ganzen Welt sowie den Verstorbenen der beiden Weltkriege und der danach stattgefundenen und immer noch stattfindenden weltweiten Kriege gedacht. Ihnen zu Ehren wurde ein Kranz niedergelegt.

Es war schwer, in dieser Situation gute und bewegende Worte zu finden, war dies doch ein bewegender Augenblick für unseren Präsidenten und die übrigen Anwesenden. Zum ersten Mal in der 187-jährigen Vereinsgeschichte fand ein Totengedenken ohne die übrigen Schützenkameraden unseres Vereins, die sonst immer in Bataillonsstärke aufmarschiert sind, statt. Die Kranzniederlegung war daher ein ganz besonderer Moment, bei dem die Vereinsfahne abgesenkt wurde.

Dieses ganz besondere Jahr und auch der einzigartige Moment des Ehrengedenkens werden, in der Hoffnung auf ein besseres Jahr 2021, unvergessen bleiben.





AKTIVITÄTEN
Der Bataillonsvorstand ist trotz der Corona-Einschränkungen in diesem Jahr nicht untätig geblieben. Neben umfangreichen Reparatur- und Sicherungsarbeiten an unserer Liegenschaft hat auch der Wesel-Esel, der im letzten Jahr von den Stadtwerken gestiftet und zu Schützenfest 2019 vom damaligen Geschäftsführer Franz Michelbrink und der Bürgermeisterin Ulrike Westkamp getauft wurde, ein neues Zuhause gefunden.
Es wurde auf der Grünfläche zwischen Schießdecke und Vereinsheim ein wetterfester Unterstand gebaut. Von hier aus kann unser Esel in Zukunft dem lustigen Schützenwesen zuschauen. Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer.

MITTEILUNGSBLATT
Bedingt durch das Corona-Jahr konnte auch unser Mitteilungsblatt 2019 nicht, wie geplant, fertig gestellt und verteilt werden. Es wird nun ein Mitteilungsblatt für die Jahre 2019/2020 geben, das, soweit das möglich sein wird, im Frühjahr 2021 verteilt werden soll. Unabhängig davon bleibt der Termin für die Abgabe von Informationen aus den Einheiten an Thorsten Schafaff  Anfang Dezember eines Jahres bestehen.





2019
BESONDERHEITEN

Die Jungschützen feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Dazu wurde ein Teil der Gemarkung festlich in den Farben der Jungschützen blau-gelb geschmückt. Außerdem gab es eine hervorragende Feier mit befreundeten Jungschützenzügen und ein Jungschützenlied. Präsident Michael Hergaden schenkte den Jungschützen bei der Auftaktveranstaltung am Freitagabend auf dem Marktplatz am Lauerhaas ein Banner zum 50-jährigen Jubiläum.
In diesem Jahr feiern Vater und Sohn gemeinsam die Königswürde. Vater Bodo Immig wurde Schützenkönig und Sohn Marco Kinderschützenkönig, aber auch Krähenkönig im Spielmannszug.
Seit diesem Jahr gibt es einen neuen Zeltwirt. Mit ihm konnte zunächst ein Vertrag über zwei Jahre abgeschlossen werden.
Die Stadtwerke Wesel schenkten unserem Verein unter der Geschäftsführung von Franz Michelbrink einen Obrighovener Schützenesel, der nach der feierlichen Inthronisation erst mit der Aufnahme der ersten Bürgerin der Stadt Wesel, Frau Ulrike Westkamp, in unserem Verein getauft werden konnte. Präsident Michael Hergaden, Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und  der Geschäftsführer der Stadtwerke Wesel, Franz Michelbrink, nahmen danach die Taufe vor. Auch ein Name wurde schnell gefunden und unser Obrighovener Esel wurde von den Taufpaten auf den Namen

Antonius Ulrike

getauft.



                                                                                                PERSONALIEN
Auf der Jahreshauptversammlung am 22.03.2019 wurden folgende Schützenkameraden in den geschäftsführenden und den erweiterten Bataillonsvorstand gewählt:

Vizepräsident      Klaus Strösser
Oberst       Dirk Mölleken
Persönlicher Adjutant des Präsidenten   Maik Krott
Stellv. Persönlicher Adjutant des Präsidenten  Carsten Schmäh


Adjutant des Oberst      Armin Krebber
Adjutant des Majors      Moritz Huf
Schatzmeister      Dirk Pagojus
Stellv. Schatzmeister     Jörg Koslitz
Verleihung des Verdienstordens:                     Heinz-Hermann Grütter
Auf der außerordentlichen Jahreshauptversammlung am 18.04.2019 wurden gewählt:
Major:          Peter Engelmann
Adjutant des Majors:     Moritz Huf
Verleihung des Verdienstordens:    Horst Schafaff
Beförderung zum Ehrenmajor:       Detlef Heinz

60 Jahre im Schützenverein:       Horst Schafaff, Hartmut Sauerbach, Walter Pooth,
                                                Norbert Arntz
65 Jahre im Schützenverein:       Friedhelm Eichelberg
70 Jahre im Schützenverein:       Werner Tenbergen, Wilhelm Hochstrat,
                                                Heinrich Kleinlangenhorst

                                                      ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS
Den Bataillonspreis errang Thorsten Aal, 3. Kompanie


KINDERKÖNIGSCHIESSEN
Kinderkönigspaar: Marco Immig und Fiona Lay
Vogelpreisträger: 1. Preis (Kopf): Moritz Strößer, 2. Preis (Reichsapfel): Jan Brucks, 3. Preis (Zepter): Alexander Reuther, 4. Preis (rechter Flügel): Marco Immig, 5. Preis (linker Flügel): Lennart Hanauska

SCHÜTZENFESTNACHLESE
Königspaar: Bodo Immig und Mechthild Braun-Immig
Vogelpreisträger: 1. Preis (Kopf): Arndt Schildberger, 3. Kompanie, 2. Preis (Reichsapfel): Rainer Holsteg, Reiterzug, 3. Preis (Zepter): Bodo Immig, Spielmannszug, 4. Preis (rechter Flügel): Stefan Wagner, Spielmannszug, 5. Preis (linker Flügel): Reinhard Krebber, 1. Kompanie

SENIORENNACHMITTAG
Am 11.12.2019 fand wieder unser allseits beliebter Seniorennachmittag im Saal Schepers statt. Präsident Michael Hergaden freute sich, 86 Teilnehmer und Teilnehmerinnen begrüßen zu dürfen. Nach einem umfangreichen und leckeren Kuchenbuffet aus dem Hause Schepers erfreute unsere Theatergruppe die Anwesenden mit ihrer Schauspielkunst. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an die hervorragenden Darsteller und das Engagement unserer Theatergruppe. Wie es guter Brauch ist, fand der Seniorennachmittag mit dem Singen einiger Weihnachtslieder seinen schönen Abschluß.


2018
BESONDERHEITEN
Aufgrund vereinsinterner Unstimmigkeiten, insbesondere zielgerichtet gegen ein Vorstandsmitglied, hat das Vereinsgericht diesen für zwei Jahre von den Vereinsaktivitäten suspendiert. Da dieser Beschluss vom Präsidenten in dieser Form nicht anerkannt wird, aber auch aufgrund vielfältiger anderer Differenzen treten eine größere Anzahl an Bataillons-Vorstandsmitglieder auf der Bataillonsversammlung am 23.03.2018 von ihren Aufgaben zurück. Dies hat zur Folge, dass die Mitgliederversammlung dem alten Vorstand keine Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr erteilt. Da für die Wirksamkeit des Beschlusses vom Vereinsgericht bei Vorstandsmitgliedern gemäß Satzung die Zustimmung der Mitgliederversammlung erforderlich ist, wird zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 12.04.2018 eingeladen. Die Mitgliederversammlung lehnt den Beschluss des Vereinsgerichtes mit 118 zu 53 Stimmen ab. Die Suspendierung ist damit unwirksam.

Am 16.06.2018 wurden bei reger Beteiligung das 185-jährige Vereinsjubiläum und das 30-jährige Kaiserschießen gefeiert. Begleitet wurde die Veranstaltung vom Blasorchester Bislich. Beim parallel verlaufenden Kaiserschießen konnte unser amtierender König Harald Winter mit dem 470ten Schuss die Kaiserwürde erringen. Es ist einmalig in der Vereinsgeschichte, dass ein amtierender König gleichzeitig Kaiser ist.

PERSONALIEN
Da eine größere Anzahl Vorstandsmitglieder auf der JHV geschlossen zurückgetreten sind, und da einige Vorstandspositionen neu zu besetzen waren, war es erforderlich, diese Positionen neu zu besetzen. Gott sei Dank stehen Kameraden zur Verfügung, Verantwortung für den Verein zu übernehmen.

Es sind diese:

Schriftführer:                                Kai Wüstemeyer
Rendant:                                      Markus Metheling
Major:                                          Dirk Mölleken
stellvertretender Rendant:           Ralf Koch

Wiedergewählt werden der stellvertretende Schriftführer Herbert Tebbe und der Justitiar Stephan Nicolai. Dennis Koch und Rene Bühring werden zu Adjutanten z.b.V. gewählt. Die noch nicht besetzten Positionen, werden in einer der nächsten Mitgliederversammlung nach besetzt.

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS
Den Bataillonspreis errang Andre Nissing von der 3. Kompanie.

KINDERKÖNIGSCHIESSEN
Kinderkönigspaar: Max Peters und Nienke Winkelmann
Vogelpreisträger: Kopf Moritz Strößer, Reichsapfel Marco Immig, Zepter Linus Bruns, rechter Flügel Luis Spaltmann, linker Flügel Jan Brucks

KAISER
Harald Winter

SCHÜTZENFESTNACHLESE
Königspaar: Carsten Schmäh und Elke Richter
Vogelpreisträger: Kopf Heinz-Wilhelm Krebber,
Reichsapfel Walter Pooth, Zepter Arnd Janzen, rechter Flügel Helmut Krebber, linker Flügel Georg Westermann

SENIORENNACHMITTAG
Am 12.12.2018 fand der traditionelle Seniorennachmittag im gut besuchten Saal Schepers statt. Präsident Michael Hergaden begrüßte die anwesenden Veteranen und Ehrenmitglieder mit ihren Frauen und die Witwen. Es gab wieder ein gut gefülltes Kuchenbuffet und die LaOla-Tanzgruppe erfreute mit ihren Darbietungen.



2017
BESONDERHEITEN
Im Rahmen der Berichterstattung „Run auf Banktresore“ der Lokalzeit im WDR am 23.1.2017 zeigte Präsident Michael Hergaden, welche Schätze des Schützenvereins im Tresor der Hauptstelle der NiSpa gelagert sind. Es sind dies insbesondere die Königskette, verschiedene Orden und wertvolle Königinnenringe. In der heutigen Zeit ist es nicht mehr möglich, diese Dinge zu Hause zu lagern.

In den letzten Jahren sind wegen der hohen Stromkosten immer weniger Schausteller zu unserem Schützenfest gekommen. Gespräche mit der Firma Westnetz/Innogy führten dazu, dass am Schießkeller zwei Stromverteilerkästen aufgestellt werden konnten. Die Kosten hierfür wurden durch die Firma und durch Spenden finanziert. Nun sind wir selbst Stromanbieter für die Schausteller und können die Stromkosten für diese Dienstleister erheblich reduzieren.

Erstmalig wurden am Sonntag vor dem Schützenfest das Schießen der Kinder und das Kinderschützenfest zusammengelegt. Dadurch konnte die Veranstaltung für die Kinder zeitnah gefeiert werden. Die Inthronisation des neuen Kinderkönigspaares fand direkt am Schießstand statt und nicht mehr, wie in der Vergangenheit, am Dienstag nach dem Schützenfest. Durch diese Änderung des Ablaufs konnte das Kinderkönigspaar auch schon beim Schützenfest und bei der Parade in der Kutsche mitfahren. Bei der alten Regelung war dies erst im Folgejahr möglich, wodurch das Interesse der Kinder natürlich erheblich gesunken war. An der Zahl der beteiligten Kinder und der Schützen war ersichtlich, dass die Veranstaltung deutlich aufgewertet wurde. Alle Teilnehmer waren begeistert. Ein großer Dank an dieser Stelle an unsere Organisatorinnen Katja Koch und Antje Vollmar.

In der Bataillonsversammlung am 06.10.17 wurde der Antrag gestellt, in der nächsten Jahreshauptversammlung darüber abzustimmen, zum Schützenfest dauerhaft von der Biersorte Warsteiner auf die Biersorte Bitburger zu wechseln. Der Antrag wird mehrheitlich zur Jahreshauptversammlung 2018 zugelassen.

PERSONALIEN
Die Vorsitzende der Theatergruppe, Barbara Hochstrat, wurde in ihrem Amt bestätigt. Neu gewählt wurden Christian Pomp als Jungschützenzugführer und Klaus Strößer als Hauptmann der 3. Kompanie. Zum stellvertretenden Thronoffizier wurde Olaf Sorbe gewählt und der Kamerad Oliver Karbowiak zum Fahnenoffizier.

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS
Den Bataillonspreis errang Thorsten Waschke von der 3. Kompanie.

KINDERKÖNIGSCHIESSEN
Kinderkönigspaar: Tobias Pooth und Vanessa Wagner
Vogelpreisträger: Kopf Tamino Schmäh, Reichsapfel Chris Zurmühlen, Zepter Malte Aal, rechter Flügel Marco Immig, linker Flügel Tom Brucks

SCHÜTZENFESTNACHLESE
Vogelpreisträger: Bodo Immig, Michael Hergaden, Rene Bühring, Barbara Giesen, Klaus Waschkowski
Königpaar: Harald Winter und Gudrun Winter

SENIORENNACHMITTAG
Am 06. Dezember fand wieder der traditionelle Seniorennachmittag im gut gefüllten Saal Schepers statt. Präsident Michael Hergaden begrüßte die zahlreich erschienen Veteranen und Witwen des Vereins. Nach einem gut bestückten Kuchenbuffet erfreute die LaOla-Tanzgruppe die Anwesenden und der Nikolaus wünschte allen eine frohe Weihnacht und ein gesundes neues Jahr. Zum Abschluss erfreute der Spielmannszug mit fröhlichen Weisen zur Präsentation der restaurierten  Jungschützenzugfahne.

2016
PERSONALIEN:
65 Jahre Wilhelm Vens, Paul Ebbert (verstorben 2016)
60 Jahre Gerhard Mölleken

SCHIESSEN DER KINDER:
Kinderkönigspaar: Marc Heiermann und Lotta Methling
Vogelpreisträger: Kopf Julian Gerten, Reichsapfel Tom Brucks, Zepter Ole Krebber, rechter Flügel Marc Immig, linker Flügel Lars Spaltmann

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:
Bataillonspreis: Andre Lackermann

SCHÜTZENFESTNACHLESE
Vogelpreisträger: Horst Schaffaff, Thorsten Waschke, Markus Weyers, Peter Kamperschroer, Karl-Heinz Alberts
Königspaar: Thomas Alberts und Simone Alberts

KAISERSCHIESSEN:
Kaiser: Klaus Strösser
Vogelspreisträger: Norbert Wensky, Dieter Hommers, Heinz Winkelmann, Andreas Üffing, Michael Hergaden

BESONDERHEITEN:
Der 1. Thronoffizier Thomas Alberts ist amtierender König des Schützenjahres 2016/2017 und hat alle weiteren Thronoffiziere mit auf den Thron genommen. Dies stellte das Bataillon vor organisatorische Probleme, die aber durch den Einsatz einiger Schützenkameraden kompensiert werden konnten, so dass der Empfang der Ehrengäste reibungslos von statten ging. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an die Kameraden. Auch in diesem Jahr gab es am Samstagabend, wie schon im Vorjahr, wieder einen Stehempfang, der von allen Gästen sehr begrüßt wurde.

Das Zelt wurde in diesem Jahr umgestaltet. Es gab eine 30 Meter lange Theke und eine neue Sektbar.

Die Getränkebestellung und die Bereitstellung der Tische und Stühle zur Abholung des Königspaares mit Throngefolge erfolgten in diesem Jahr erstmalig durch das Bataillon, das auch die Kosten übernommen hat. Außerdem gab es für alle Kameradinnen und Kameraden und für unsere Gastvereine nach dem langen Fußmarsch am Freitagabend auf dem Marktplatz am Lauerhaas gut gekühltes Mineralwasser.

Ein Antrag auf Abschaffung des bewährten und beliebten Freitagabends wurde von der Versammlung abgelehnt. Angenommen wurde dagegen eine Satzungsänderung zur Neuregelung der Zahlungsmodalitäten.

Ehrenpräsident Herbert Laader wurde bei einer Versammlung der Ehrenmitglieder im Vereinsheim mit einer Plakette geehrt, die ihn bei offiziellen Anlässen als Ehrenpräsident auszeichnet. Die gleiche Auszeichnung wurde Ehrenpräsident Manfred Krebber beim diesjährigen Bataillonsschießen verliehen. Die Plaketten bleiben im Eigentum des Schützenvereins.

Ebenfalls beim Bataillonsschießen mit dem großen Ehrenorden des Bataillons ausgezeichnet wurde unser Ehrenhauptmann Detlef Heinz für seine besonderen Verdienste für den Verein.

Unser Major Horst Lüdtke wurde auf der Jahreshauptversammlung zum Oberstleutnant befördert und erhielt Schützenfest außerdem den großen Vorstandsorden.
Zum Oberleutnant befördert wurden in diesem Jahr die Kameraden Thorsten Müller, Maik Krott und Michael Stordel.

Der SV-Obrighoven war Ausrichter des Franz-Etzel-Schießens und des Weseler Schützentages, der am 05.08. in Wesel abgehalten wurde.

2015

PERSONALIEN

65 Jahre – Herbert Reismann


ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:

Bataillonspreis -  Kurt Maske


SCHIESSEN DER KINDER:

Kinderkönigspaar – Lars Spaltmann und Lena Gerten

Vogelpreisträger – Luis Spaltmann, Dominic Wagner, Tom Methling, Thorben Aal, Constantin Nicolai


SCHÜTZENFESTNACHLESE:

Vogelpreisträger – Walter Pooth, Sven Lackermann, Friedhelm Peerenboom,

Matthias Oenning, Kevin Koch

Königspaar – Rene Bühring und Nadine Bühring

Major Hörby Hofacker marschiert bei der Parade zum letzten Mal vor der zweiten Kompanie, da er sein Amt bei der Jahreshauptversammlung 2016 niederlegen wird.

Der Präsident teilt der Versammlung mit das unvorhersehbare Ausgaben auf den Schützenverein zugekommen sind und das wir wohl im nächsten Jahr eine Beitragserhöhung durchführen müssen.

Eine neue Tanzkapelle spielte am Samstagabend auf, was bei allen Kameraden nach anfänglicher Schwierigkeit, die Musik war etwas zu laut, (böse Zungen sagten sogar Obrighoven beschallt Wesel) hervorragend ankam. Der Wunsch unserer Schützenkameradinnen und Schützenkameraden kamen wir gerne nach und verpflichteten Sie sofort wieder für das nächste Jahr.


BESONDERHEITEN:

Am Freitagabend war der WDR zugegen und berichtete über den Schützenfestablauf und die Jugendarbeit in unserem Verein.

Der Wunsch des WDR war es  einen Jungschützen den ganzen Abend zu begleiten.

Marcel Schülke hatte diese ehrenvolle Aufgabe die er mit Bravour geleistet hat, dafür recht herzlichen Dank.

Der Film war direkt am Montag in der aktuellen Stunde zu sehen.

Der erste Fahnenoffizier Peter Pomp bekommt am Freitagabend am Marktplatz Lauerhaas  feierlich den großen Vorstandorden für 25 Jahre Fahnenoffizier überreicht

Eine neue Tanz kappelle spielte am Samstagabend auf


2014

PERSONALIEN:

65 Jahre – Werner Rölfing, Erich Strütjen, Paul Hochstrat, Wilhelm Hochstrat,

                 Werner Tenbergen, Erwin Neuköther, Heinrich Kleinlangenhorst

60 Jahre – Friedhelm Eichelberg

KAISERSCHIESSEN:

Nach dem 132. Schuss konnte Dirk Mölleken die Kaiserwürde erstreiten.


ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:

Bataillonspreis - Rene Bühring


SCHIESSEN DER KINDER:

Kinderkönigspaar – Moritz Strösser und Tammy Waschke

Vogelpreisträger – Tobias Pooth, Sebastian Pooth, Tom Brucks, Ben Sill, Manual Holsteg


SCHÜTZENFESTNACHLESE:

Vogelpreisträger – Günther Lohmeier, Stephan Küpper, Christian Walter, Andre Frese, Ralf Mecuss

Königspaar – Stephan Nicolai und Birgit Strößer.

In diesem Jahr gab es nach langer Zeit wieder 8 Kameraden, die die Königswürde erlangen wollten.


BESONDERHEITEN:

Vizepräsident Michael Hergaden wird zum neuen Präsidenten gewählt. Vizepräsident wird Guido Laader. neuer Schriftführer wird der Kamerad  Matthias Oenning.  Manfred Krebber wird zum Ehrenpräsidenten und der ehemalige Bataillonsschriftführer Detlef Heinz zum Ehrenhauptmann gewählt.

Der Spielmannszug Obrighoven feiert sein 65-jähriges Bestehen

und der Heimatverein Obrighoven-Lackhausen sein 50-jähriges Bestehen.

Größere Umbauarbeiten mussten am Vogelstand für das Schießen der Erwachsenen und der Kinder

sowie im Schießkeller durchgeführt werden um ein weiteres Schießen  nicht nur über das ganze Jahr sondern auch über unser Schützenfest durch führen zu können.

Bedingt durch das schlechte Wetter musste der Marsch zum Marktplatz Lauerhaas leider entfallen und man hielt die Feierlichkeiten sowie das Gedenken  unserer verstorbenen Kameraden im Festzelt ab.


2013

PERSONALIEN:

65 Jahre – Heinrich Schlüß

60 – Jahre – Kurt Maske, Herbert Laader, Josef Vorholt


ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:

Bataillonspreis Martin Flores


SCHIESSEN DER KINDER:

Kinderkönigspaar – Leon Röstel und Paula Hochstrat

Vogelpreisträger – Manual Holsteg, Jan Buschkamp, Maurice Kather, Jan Brucks, Jonas Jansen


SCHÜTZENFESTNACHLESE:

Vogelpreisträger – Klaus Strösser, Herbert Tebbe, Uli Grefer, Marcel Schülke, Andreas Steinbring

Königspaar – Rolf Döring und Anke Nietsch

Beim Xantener Oktoberfest holte unser König seine zweite Königswürde in diesem Jahr und wurde damit auch Schützenkönig in Xanten.


BESONDERHEITEN:

In diesem Jahr feierten das Friedenswäldchen und das Ehrenmal sein 200-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass marschierte das Bataillon am Freitagabend in Begleitung von Fackelträgern und den geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft  sowie einer Abordnung der Nachbarvereine Lackhausen und Fusternberg für den Großen Zapfenstreich zum Ehrenmal.

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurde der Volkserhebung gegen die napoleonische Herrschaft und unseren verstorbenen Kameraden gedacht. Die Festreden hielten der Ehrenpräsident Herbert Laader der Vizepräsident Michael Hergaden und unsere Bürgermeisterin Frau Ulrike Westkamp.

Der Vizepräsident Michael Hergaden leitete das Schützenfest 2013 für den erkrankten Präsidenten.


2012

PERSONALIEN:

65 Jahre – Heinrich Weyer

60 Jahre – Alfred Buschkamp, Heinrich Kemper, Kurt Thomas, Heinz-Josef Hüfken


KAISERSCHIESSEN:

Mit gutem Auge und einer Portion Glück holte sich Kai Wüstemeier die Kaiserwürde.


ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:

Bataillonspreis – Klaus Strößer


SCHIESSEN DER KINDER:

Kinderkönigspaar – Matthias Terlinden und Kathrin Strößer.

Vogelpreise – Dennis Koch, Malte Buschkamp, Jack Sill, Sebastian Pooth, Janik Meier.


SCHÜTZENFESTNACHLESE:

Vogelpreisträger – Wolfgang Jansen, Willi Lohmeier, Reinhard Krebber, Jörn Bergmann, Marco Bühnen

Königspaar – Frank Gockel und Claudia Gockel

Erstmalig wählte ein König seine Ehefrau zur Königin.


BESONDERHEITEN:

Am Schützenfest-Samstag ging es nach alter Tradition zum Altenheim „Kiek in den Busch“. Dort überreichte der Schützenverein eine Gartenbank als Dank für die vielen Frühschoppen, die das Bataillon in den Grünanlagen erleben durfte.

Wegen der hohen Temperaturen am Sonntag bekommen die Schützen Marscherleichterung, so dass ohne Hut und Jacke marschiert werden darf.


2011
PERSONALIEN:
60 Jahre – Wilhelm Vens, Paul Ebbert

SCHIESSEN DER KINDER:
Kinderkönigspaar – Constantin Nicolai und Julie Launois-Beckmann

Vogelpreisträger – Thorben Triebsees, Tobias Pooth, Jan Buschkamp, Constantin Nicolai, Julian Gerten

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:
Bataillonspreis – Horst Ruthert

SCHÜTZENFESTNACHLESE:
Vogelpreisträger – Dirk Mölleken, Thorsten Gerten, Christoph van de Sand, Oliver Karbowiak, Christoph Tenbergen

Königspaar – Carsten Triebsees und Marina Meiering

Kaiser Heinz Winkelmann ließ es sich nicht nehmen, bei der Parade in preußischer Ausgehuniform zu erscheinen.

BESONDERHEITEN:
Der Verbindungsoffizier der Bundeswehr, Klaus Meimann, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Die Frau unseres Präsidenten, Ellen Krebber, wurde für 25 Jahre Organisation des Seniorennachmittags geehrt.


2010
PERSONALIEN
60 Jahre – Herbert Reismann

SCHIESSEN DER KINDER
Kinderkönigspaar – Justin Steckling und Lena Gerten

Vogelpreisträger – Lennard Laader, Kevin Koch, Dominic Wagner,

Justin Steckling, Julius Heinen

KAISERSCHIEßEN:
16 Schützenkameraden stritten um die Kaiserwürde. 20 Jahre, nachdem er König in Obrighoven war, wurde Heinz Winkelmann der glückliche Kaiser für die Jahre 2010/2011.

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIEßENS:
Bataillonspreis – Wolfgang Koslitz

SCHÜTZENFESTNACHLESE:
Vogelpreisträger – Sven Patt, Dieter Weidner, Frank Gockel, Axel Meiring, Thorsten Waschke.

Königspaar – Kai Wüstemeyer und Ute Gabriel

Der verstorbene Vater unserer Königin war erster Hauptmann der 2. Kompanie, ihr Bruder Spieß dieser Kompanie.

BESONDERHEITEN:
Der Seniorennachmittag wird seit 25 Jahren gefeiert. Norbert Wensky trat nach 10 Jahren von der Organisation des Kaiserschießens zurück. Nachfolger wurde Thomas Alberts. Horst Schafaff gab nach 23 Jahren den Vorsitz der Schießgruppe an Dirk Grunendahl ab.


2009
PERSONALIEN:
60 Jahre – Werner Rölfing, Erich Strütjen, Paul Hochstrat, Wilhelm Hochstrat, Werner Tenbergen, Erwin Neuköther, Heinrich Kleinlangenhorst

SCHIESSEN DER KINDER:
Kinderkönigspaar – Sebastian Pooth und Ines Kleinlangenhorst
Vogelpreisträger – Jonas Jansen, Kevin Koch, Lars Grenewietschus, Lenard Werner, Jans Hansmeier

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIEßENS:
Bataillonspreis – Jörg Koslitz

SCHÜTZENFESTNACHLESE:
Vogelpreisträger – Horst Nissing, Holger Herding, Oliver Karbowiak, Reinhard Buchmann, Dirk Mölleken
Königspaar – Jörg Lohmeier und Christiane Laader
Antreten des Bataillons am Freitagabend bei Schepers und Abmarsch zum Lauerhaas und zum Ehrenmal. Dort erzeugten Feuerkörbe eine wundervolle Stimmung.

BESONDERHEITEN:
Der Spielmannszug feierte sein 60-jähriges Jubiläum und der Jungschützenzug sein 40-jähriges Jubiläum.


2008 Jubiläumsschützenjahr 175 Jahre Schützenverein Obrighoven
PERSONALIEN: 60 Jahre -  Heinrich Schlüß

KAISERSCHIEßEN:
Im Jubiläumsjahr gingen 17 Kaiseranwärter zum Gewehr, um den Vogel abzuschießen. Kaiser wurde Heinz-Wilhelm Krebber.

SCHIESSEN DER KINDER:
Kinderkönigspaar – Kevin Koch und Stefanie Eickelkamp
Vogelpreisträger – Thorben Triebsees, Daniel Stratmann, Jan Buschkamp, Sebastian Pooth, Marvin Kather

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:
Bataillonspreis – Bernhard Hegerring

SCHÜTZENFESTNACHLESE:
Vogelpreisträger – Carsten Rosenwald, Dieter Berning, Dieter Heß, Hans Husmann, Dieter Weidner, Thomas Peters
Königspaar – Dieter Heß und Christel Rittmann

BESONDERHEITEN:
Bei Regenwetter traten das Bataillon und die Bundeswehr anlässlich des 175-jährigen Jubiläums am Freitagabend auf der Festwiese an, um gemeinsam das feierliche Gelöbnis der Rekruten zu erleben. Anschließend fand der Jubiläumsball im Festzelt statt. Hier wurde dem Reiterzug eine neue Reiterzugstandarte übergeben.

Der Aufmarsch zum großen Zapfenstreich auf der Festwiese musste allerdings wegen Regens entfallen.

Am Sonntag wurden die Gastvereine zum Reitplatz Hohe Mark geführt. Über 1.000 Schützenkameraden waren zu dem Ereignis gekommen. Schirmherr Ulrich Bussing überreichte dem Schützenverein die neue Fahne zur Fahnenweihe. Ehrenpräsident Herbert Laader und Gattin Else überreichten außerdem im Namen aller Ehrenmitglieder ein Fahnenbanner.

In diesem Jahr feierten außerdem die Kompanien ihr 40-jähriges Bestehen und die Schießgruppe ihr 25-jähriges Bestehen.


2007
PERSONALIEN:
60 Jahre -  Heinrich Weyer

SCHIESSEN DER KINDER:
Kinderkönigspaar – Rafaela Meiering und Julian Steinbrink
Vogelpreisträger – Florian Stiller, Jens Daniels, Kevin Koch, Felix Lohmann, Hendrick Weidner

ERGEBNISSE DES BATAILLONSSCHIESSENS:
Bataillonspreis – Axel Dudda

SCHÜTZENFESTNACHLESE:
Vogelpreisträger – Wolfgang Schlösser, Ulrich Karbowiak, Andreas Üffing, Ulrich Grefer, Axel Dudda, Rainer Peters
Königspaar – Andreas Üffing, Anita Pötschki

Das Bataillon trat am Schützenfest-Sonntag gemeinsam mit der Bundeswehr bei Trinkgut an. Unser König hatte Geburtstag und lud zu Freibier ein. Die Parade fand bei Sonnenschein statt. Auf Wunsch des Königs marschierten Vorstand und Einheitenführer am Thron vorbei.

BESONDERHEITEN:
In diesem Jahr ging es zum ersten Mal nach der Schützenfesteröffnung am Freitagabend nicht zum Königspaar, sondern zum Schießstand, wo der Spielmannszug seine Preisträger ehrte.
Auf der Standort-Schießanlage in Dinslaken wurde am 21.04. von unserer Patenschaftskompanie mit Schützenkameraden ein Schießen veranstaltet.

Zurück zum Seiteninhalt