Direkt zum Seiteninhalt


CHRONIK 2022
 
 
 
Das lange Warten hatte in diesem Jahr ein Ende. Endlich konnten wir wieder ein Schützenfest in gewohnter Art und Weise feiern. Seit 2019 regierten Mechthild Braun-Immig und Bodo Immig als Königpaar. Am Samstag, dem 20. August endete ihre lange Amtszeit.
 
 
Wegen der Corona bedingten Abstinenz wird in dieser Chronik zur Erinnerung einmal der Ablauf des Schützenfestes vom 19.08. bis 22.08. dargestellt:
 
 
Am Freitag trat das Bataillon um 19:30 Uhr beim Vereinswirt Klaus Schepers an. Anschließend erfolgte der Marsch durch die Gemarkung zum Marktplatz am Lauerhaas. Hier wurden die Vereinsjubilare geehrt. Um 21:30 Uhr folgte der große Zapfenstreich am Ehrenmal Lauerhaas. Anschließend konnten die Kameraden den Abend gemeinsam gemütlich im Festzelt ausklingen lassen.
 
Am Samstag trat das Bataillon auf dem Marktplatz Pastor-Schmitz-Straße an. Von dort ging es zum Besuch der Kranken und Senioren zum Evangelischen Krankenhaus und zum Altenheim „Haus Kiek in den Busch“. Mit dabei waren traditionell unser Spielmannszug, die Tambourcorps aus Drevenack und Fusternberg sowie der Musikverein Elten. Um 14:00 Uhr begann das Preis- und Vogelschießen auf unserem Schießstand. Der Königsschuss fiel um 16:45 Uhr.
 
Nach Begrüßung der Ehrengäste und Nachbarvereine begann um 20:00 Uhr der Krönungsball mit der feierlichen Inthronisation des neuen Königspaares.
 
Am Sonntag fand nach dem Abholen des Königspaares mit seinem Throngefolge durch das Bataillon um 17:30 Uhr die Parade statt. Wegen des Jubiläums des Reiterzuges in diesem Jahr nicht auf der Festwiese, sondern auf dem Reitplatz des Reitsportvereins St. Hubertus Wesel-Obrighoven.
 
Am Montag haben dann die einzelnen Einheiten ihren Frühschoppen veranstaltet. Mit dem Schützenball um 20:00 Uhr im Festzelt endete das Schützenfest 2022.
 
Das Kinderschützenfest fand bereits eine Woche vorher am 14.08. statt. Um 11:30 Uhr begann das Vogel- und Pokalschießen, das mit dem Königsschuss endete.  Begleitend wurde durch die Organisatorinnen und den Organisator Birgit Strößer, Kerstin Sorbe und Christoph Neumann ein Rahmenprogramm für die Kinder durchgeführt.
 
 
PERSONALIEN
 
 
Geburtstage
 
60 Jahre: Stefan Daniels, Dieter Hommers, Andreas Strößer,  Jürgen Nietsch, Horst Ruthert, Klaus Werner Thomas, Rainer Jansen, Erwin Lohmann, Volker Meininghaus, Werner Poetschki, Hans-Peter Ruhmann, Dirk Seven, Ute Nicolai,
 
70 Jahre: Josef Häsel, Wolfgang Koslitz, Adolf Reinelt, Herbert Schmäh, Herbert Tebbe,
 
75 Jahre: Ulrich Mölders, Karl-Heinz Alberts, Bernhard Häsel, Klaus Heinemann, Heinrich Schumacher, Friedhelm Weyers, Helmut Buteweg, Holger Herding, Klaus Hanauska, Rolf Doms,  
 
80 Jahre: Heinz Hermann Grütter, Hans Bernhard Köster, Wolfgang Drebes, Marlies Biebert, Ingrid Welsing, Klaus Kramer,
 
85 Jahre: Elisabeth Stegemann, Hannelore Scherer
 
90 Jahre: Klaus Waschkowski, Alfred Griguhn
 
 
Ehejubiläen
 
Goldhochzeit: Ehrenmajor Detlef Heinz
 
Diamantene Hochzeit: Ehrenmajor Wilhelm Lohmeier
 
 
Vereinsjubiläen
 
25 Jahre Mitgliedschaft:
 
Spielmannszug: Stefan Daniels
 
1.     Kompanie: Erwin Drowälder, Rolf Baumeister, Tim Heiermann
 
2.     Kompanie: Klaus Heinemann
 
3.     Kompanie Marco Bühnen, Carsten Triebsees
 
40 Jahre Mitgliedschaft:
 
4.     Kompanie: Klaus Strößer
 
50 Jahre Mitgliedschaft:
 
1.   Kompanie: Ulrich Beckmann, Helmut Underberg
 
2  . Kompanie: Otmar Meyer, Bernhard Brucks
 
3.   Kompanie: Wolfgang Lackermann, Jürgen Lesemann, Manfred Lackermann
 
Reiterzug: Jörg Tenbergen
 
60 Jahre Mitgliedschaft
 
2.   Kompanie: Franz Theißen
 
3.   Kompanie: Heinrich Buchmann
 
70 Jahre Mitgliedschaft
 
5.     Kompanie: Kurt Thomas, Heinrich Kemper
 
 
Orden
 
Großer Vorstandsorden: Herbert Tebbe für 25 Jahre Vorstandsarbeit
 
Großer Vorstandsorden: Ralf Mecuss für besondere Verdienste
 
 
Beförderungen
 
Leutnant: Carsten Triebsees, Thorsten Triebsees,  Etienne Kunze
 
Oberleutnant: Jörg Westermann, Thorsten Schafaff, Ralf Mecuss
 
Hauptmann: Rolf Döring, Norbert Wensky, Thomas Alberts
 
Major: Herbert Tebbe
 
 
Böllermeister
 
Thomas Alberts hat seine Prüfung zum Böllermeister bestanden und ergänzt nun das Team um Bodo Immig und Martin Flores.
 
 
Neuaufnahmen
 
1.     Kompanie: 5
 
2.     Kompanie: 6
 
3.     Kompanie: 3
 
Jungschützenzug: 9
 
Spielmannszug:7
 
Von den Neuaufnahmen sind 4 passive Mitglieder und 26 aktive Mitglieder geworden.
 
 
 
Ehrenmitglieder:
 
In 2022 wurden zu Ehrenmitgliedern gewählt:
 
Wolfgang Koslitz, Rolf Döring, Günter Engelmann
 
 
Wahlen:
 
Vorsitzende der Theatergruppe: Antje Wandtke. Klaus Strößer wurde zum Vizepräsidenten wiedergewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Major Heinz-Wilhelm Krebber und Hauptmann Rainer Jansen als Einheitenführer. Rolf Döring wurde als neuer Vorsitzender des Spielmannszuges bestätigt. Jörg Westermann wurde zum stellvertretenden persönlichen Adjutanten des Präsidenten gewählt und Etienne Kunze zum Adjutanten z.b.V. Etienne wird den persönlichen Adjutanten und dessen Stellvertreter bei ihrer Arbeit unterstützen.
 
 
Verstorbene:
 
Ehrenhauptmann Friedrich Josten, 30 Jahre Mitgliedschaft
 
Stabsgefreiter Ernst-Adolf Berning, 37 Jahre Mitgliedschaft
 
Ehrenhauptmann Herbert Reismann, 72 Jahre Mitgliedschaft
 
Stabsgefreiter Wilhelm Hochstrat, 73 Jahre Mitgliedschaft
 
Stabsgefreiter Wilhelm von der Mark, 57 Jahre Mitgliedschaft
 
Unteroffizier Günter Krott, 51 Jahre Mitgliedschaft
 
Leutnant Gerd Veelmann, 48 Jahre Mitgliedschaft
 
Oberleutnant Hartmut Sauberbach, 63 Jahre Mitgliedschaft
 
Stabsgefreiter Werner Tenbergen, 73 Jahre Mitgliedschaft
 
Stabgefreiter Manfred Majert, 51 Jahre Mitgliedschaft
 
Stabsfeldwebel Willi Schwinum, 64 Jahre Mitgliedschaft
 
Ehrenhauptmann Heinz Hermann Grütter, 62 Jahre Mitgliedschaft
 
Wir werden unseren Kameraden immer ein würdiges Andenken bewahren, indem wir die Tradition in ihrem Sinne weiterführen. Wir bedanken uns für die langjährige Treue zu unserem Verein.
 
 
FAMILIENNACHMITTAG
 
 
Es ist eine kleine, aber gemütliche Runde erschienen. Wahrscheinlich wurde die „neue Freiheit“ nach Corona bei einigen Schützenkameraden noch mit Skepsis betrachtet. Anwesend waren der König mit seiner Königin, Präsident und Vizepräsident mit ihren Frauen und der Kinderkönig mit seinen Eltern. Die Theatergruppe hatte für diesen Nachmittag einen Flyer gestaltet und verteilt. Darin wurden die Theaterstücke kurz erläutert. Die zwei Stücke tragen den Titel „Ein Kaffeekränzchen mit Hintergedanken“ und „Silvesterknaller“. Neue Vorsitzende der Theatergruppe ist Anja Wandtke.
 
 
KAISERSCHIESSEN
 
 
Kaiser Norbert Arntz,
 
Kopf Heinz-Wilhelm Krebber, Apfel Dirk Mölleken, Zepter Rolf Döring, rechter Flügel Klaus Strößer, linker Flügel Heinz Hermann Grütter
 
Es haben 21 Könige an dem Kaiserschießen teilgenommen.
 
 
BATAILLIONSSCHIESSEN
 
 
Bataillonspreis: Rolf Döring, Spielmannszug
 
Pokal der Schützenklasse: Carsten Triebsees, 3. Kompanie
 
Pokal der Altersklasse: Thorsten Waschke
 
Pokal der Seniorenklasse: Peter Pomp
 
Pokal des Reiterzuges: Egon Hlawitschka,
 
Pokal des Spielmannszuges: Mechthild Braun-Immig
 
Pokal der Jungschützen: Tom Brucks
 
Peter-Theodor-Nicolai-Gedächtnis-Pokal: Carsten Triebsees
 
Wilhelm-Flores-Gedächtnis-Pokal: Rainhard Krebber
 
Günther-Kleinöder-Gedächtnis-Pokal: Oliver Brucks
 
 
SCHIESSEN DER KINDER
 
 
König: Ole Methling, Königin: Lori Stahlschmidt, Hofstaat: Henk Winkelmann und Lilli Sorbe, Christian Cremers und Lena Sorbe, Jonas Stahlschmidt und Jana Nettler,
 
Preisträger: 1. Preis (Kopf) Doren Waschke, 2. Preis (Reichsapfel) Florian Janßen, 3. Preis (Zepter) Leo Schildberger, 4. Preis (rechter Flügel) Henk Winkelmann, 5. Preis (linker Flügel) Justus Alberts
 
 
SCHÜTZENFESTNACHLESE
 
 
In diesem Jahr gab es 4 Königsanwärter: Karl-Heinz Kauertz, Kevin Schuch, Armin Krebber und Jörg Neumann. In einem spannenden Schießen setzte sich dann nach dem 150. Schuss um 16:45 Uhr Jörg Neumann von der 2. Kompanie durch.
 
Königspaar: Jörg Neumann und Heike Jähne
 
Thronpaare: Karl-Heinz Kauertz und Anja Küsters, Martin und Sandra Stahlschmidt, Michael und Kerstin Schüring, Markus und Katja Grütter, Andre Neuenhaus und Susanne Aschenbauch, Harald und Gudrun Winter, Frank und Claudia Gockel, Oliver und Michaela Brucks, Karsten und Ina Peters, Rainer Jansen und Ulrike Rittenauer.
 
Vogelpreisträger: Kopf Martin Stahlschmidt, Reichsapfel Bodo Immig, Zepter Wolfgang Jansen, linker Flügel Marcel Müller, rechter Flügel Horst Ruthert.
 
Am Schützenfestsonntag fand die Parade zu Ehren des neuen Königspaares auf dem Gelände des Reitsportvereins St. Hubertus Wesel-Obrighoven statt.
 
50 Jahre Reiterzug
 
Der Reiterzug feierte in diesem Jahr sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. Den geselligen Auftakt bildete der Spießabend am 18.08. im Jubiläumszelt auf dem Gelände der Firma Servoprax. Nach einem Frühstück am Samstagmorgen und Verleihung von Verdienstorden des Reiterzuges an die 5 Gründungsmitglieder marschierte der Reiterzug unter Begleitung des Spielmannszuges Borghorst zum Marktplatz am Wittenberg.
 
Weiter ging es mit der Jubiläumsveranstaltung am Sonntag im Jubiläumszelt. Rittmeister Jörg Lohmeier begrüßte die Ehrengäste, u.a. die Bürgermeisterin der
 
Stadt Wesel Frau Ulrike Westkamp, den Vorsitzenden der Niederrheinische
 
Sparkasse Rhein Lippe Herrn Friederich-Wilhelm Häfemeier und den Beigeordneten der Stadt Wesel Herrn Benien.
 
Außerdem stellte er die zu diesem Anlass aufgelegte Festschrift vor.
 
Präsident Michael Hergaden begrüßte hier die Reiterzugkameraden und die geladenen Gäste. Er betonte, dass 50 Jahre doch ein langer Zeitraum sei, der zurückschauend für die Gründungsmitglieder wahrscheinlich viel zu schnell vergangen sei. Er dankte den Gründungsmitgliedern dafür, dass sie seinerzeit den Mut hatten, den Schützenverein entsprechend dem Motto Ordnung, Einigkeit und Frohsinn mit einem Reiterzug zu schmücken. Der Reiterzug ist aus dem Vereinsleben und mit seinen Darbietungen auf der Parade nicht mehr wegzudenken.
 
 
Auf dem Gelände des Reitsportvereins St. Hubertus Wesel-Obrighoven wurde das Jubiläum mit einem Rahmenprogramm gefeiert. Hierzu gehörten die Meute Präsentation und Hundearbeit des Rheinisch-Westfälischen Schleppjagdvereins e.V., die Präsentation des Bläserkorps Hegering Hünxe mit Darbietungen von Jagdsignalen und Jagdmärschen und eine Quadrille des Reitsportvereins St. Hubertus Wesel-Obrighoven. Ehrenpräsident Manfred Krebber hielt die Jubiläumsansprache und überreichte dem Reiterzug als Geschenk der Gründungsmitglieder einen Wimpel für die Standarte.
 
Anschließend fand die feierliche Parade auf dem Reitplatz statt. Abordnungen der Reiterzüge Vor’m Clever Tor, Lackhausen, Blumenkamp und der Bürgerschützen nahmen ebenfalls teil.
 
 
SENIORENNACHMITTAG
 
 
Am Seniorennachmittag haben 98 Personen teilgenommen. Unser Präsident konnte den König Jörg Neumann mit seiner Königin Heike Jähne und den Kaiser Norbert Arntz mit Gattin begrüßen. Rolf Döring gab den Nikolaus und Kathrin Strößer hat zwei Gedichte vorgetragen, die großen Anklang gefunden haben. Die Theatergruppe führte zwei lustige Stücke auf. Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von Ehrenmitglied Rainer Janßen.
 
 
ÄLTESTENRAT
 
 
Die Mitglieder des Ältestenrates sind gemäß der neuen Geschäftsordnung gewählt worden. Hierzu gehören:
 
- der Vorsitzende und sein Stellvertreter
 
- vom Beirat zu wählende Mitglieder
 
- aus der Versammlung zu wählende Mitglieder, die nicht dem Vorstand angehören
 
- Delegierte und Vertreter der selbständigen und unselbständigen Einheiten
 
 
BESONDERHEITEN
 
 
Wir haben in Bataillonsstärke an den Jubiläen „101 Jahre Blumenkamp“ und „100 Jahre Bürgerschützen Vor’m Brüner Tor“ teilgenommen.
 
Die Außenanlagen wurden neugestaltet. Der Baum in der Mitte wurde entfernt und die Pflasterung neu verlegt.
 
Der Abwasseranschluss für die Toilettenwagen und die Abwasserrohre für das Festzelt wurden erneuert. Die Toranlagen am Schießstand/Vogelhochstand und am Eingang zum Viktor-Wenning-Weg wurden erneuert bzw. Instandgesetzt.
 
Der Bau einer Lager- und Materialhalle zur Förderung des Sports wurde im August geplant und genehmigt. Mit der Errichtung wurde im Dezember begonnen.
 
Ein Dank an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer, die unseren Verein in diesem Jahr unterstützt haben.
 
Unser Schießstand wurde im März durch den Kreis Wesel und den Sachverständigen vom Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienst NRW ohne Mängel für weitere 4 Jahr abgenommen.
 
Bereits in 2021 wurde eine Arbeitsgruppe zur Umstrukturierung unseres Schützenfestes gebildet, die in diesem Jahr ihre Arbeit aufgenommen hat.
 
Zurück zum Seiteninhalt