Direkt zum Seiteninhalt

Liebe Schützenkameradinnen, liebe Schützenkameraden,


In normalen Zeiten würden wir jetzt alle gemeinsam in den finalen Vorbereitungen für das diesjährige Schützenfest stecken.


Wir würden Grün holen, die Kränze binden, die Gemarkung und das Zelt schmücken.

Aktionen, die einige von uns noch schöner finden als das Schützenfest selbst.


Letztes Jahr mussten wir schon, zur Sicherheit aller, auf unser Schützenfest verzichten.

Und auch dieses Jahr herrschte ganz lange Unsicherheit, durch die die sich regelmäßig ändernden Vorschriften im öffentlichen Bereich.

Wir haben die Entscheidung so lange wie möglich hinausgezögert und darauf gehofft dass dieses Jahr wieder ein Schützenfest möglich sei.


Und deswegen fällt es uns heute umso schwerer, auch für diese Jahr das Schützenfest Absagen zu müssen:


"Auch 2021 wird es leider kein Schützenfest geben"

Wir überbringen euch diese Nachricht mit Wehmut und denken dabei an all die Treffen mit Euch, rund ums Schützenfest herum.
Die Treffen die unsere Arbeit so schön machen und uns ständig motivieren.

Ganz besonders werden wir Euch, die Schützen, in Uniform vermissen, gehört ihr doch in dieser Jahreszeit eigentlich zum gewohnten Ortsbild
Und vielen anderen wird es genauso ergehen.

Unser erster Gedanke gilt Euch und eurer Gesundheit und dieser Gedanke hat uns die ganzen vergangenen Monate geleitet, als wir zusammen alle Möglichkeiten, wie dieses Jahr verlaufen könnte, überlegt hatten

Das Virus wird hoffentlich in absehbarer Zeit soweit eingedämmt sein dass wir uns mit gutem Gewissen an die Planung unseres geliebten Schützenfestes setzen können.
Darauf sollten wir jetzt gemeinsam hinarbeiten, sodass das Schützenfest 2022 ein ganz besonderes Schützenjahr in Obrighoven einleitet.

Aktuellsind sämtliche Aktivitäten im Schützenwesen nicht erlaubt. Jedoch haben wir, nach telefonischen Gesprächen mit der Stadt Wesel, die Erlaubnis bekommen, die Gemarkung zu schmücken.
Auch dürfen wir eine Abordnung mit maximal 20 Personen zum Ehrenmal entsenden, unter den zu diesem Zeitpunkt bestehenden Corona-Richtlinien.

Falls die Kompanien über die offiziellen Schützenfesttage Aktivitäten am Schützenplatz(Vereinsheim) ausüben wollen, müssen diese sich selbstständig mit der Stadt Wesel in Verbindung setzen.
Einen Ablaufplan und ein Hygienekonzept erstellen und sich dieses von der Stadt Wesel genehmigen lassen.

Wir möchten sämtliche Kameradinnen und Kameraden bitten, an den Schützenfesttagen alles zu unterlassen, was gegen die Coronaschutzverordnung verstoßen könnte.
Dies sind insbesondere Züge in Uniform auf bzw. an/auf öffentlichen Wegen und Orten.
Liebe Kameradinnen und Kameraden, was ihr in euren eigenen Anlagen macht, ist eure eigene Privatsache.

In diesen schweren Zeiten zeigte sich besonders der große Zusammenhalt in unserer Gemeinschaft und dass wir es schaffen, das Beste aus der Situation zu machen.

Wir vermissen unser Schützenfest, dennoch sollten wir vernünftig bleiben und uns an die vorgegebenen Regeln halten, damit wir den bisherigen Fortschritt nicht wieder kaputt machen.

Bis jetzt ist unser Verein einigemaßen unbeschadet durch die Krise gekommen und wir können nur hoffen, dass es auch so bleibt.

Passt auf Euch auf  und bleibt vor allen Dingen Gesund.

Sobald es wieder möglich ist, freuen wir uns darau, wieder mit Euch zusammenzukommen und gemeinsam feiern zu können.

Bis dahin wünschen wir Euch und euren Familien alles Gute.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Euer Bataillons-Vorstand

Wesel, Juli 2021
Zurück zum Seiteninhalt